Sebastian Hartmann ist freischaffender Schauspieler und Theaterpädagoge. Seine Ausbildung schloss er 2014 im TPZ Ruhr ab. Seit 2008 war er in der freien Theaterszene für die Studio-Bühne Essen in zahlreichen Produktionen, wie z. B. „Von Mäusen und Menschen“, „Einer flog über das Kuckucksnest“, oder „Das Tagebuch der Anne Frank“,auf der Bühne. Aktuell ist er dort in „Momo“ zu sehen. Außerdem leitet und inszeniert er in der Studio-Bühne Essen seit 2010 die hauseigenen Stücke der Jugendgruppe. 2018 war er im Grillo Theater unter anderem in „Der Prinz, der Bettelknabe und das Kapital“ von Volker Lösch zu sehen. Für die Theaterpädagogische Werkstatt spielt er das Präventionsstück „Mein Körper gehört mir“. Zudem ist er Ensemblemitglied am Theater Essen Süd, wo er aktuell in Marple zu sehen ist.

Seit 2023 ist er Ensemblemitglied der Szene 10 wo er aktuell in „Die Physiker zu sehen ist. Zudem organisiert er ab 2024 das Inclusiv Festival an der Szene 10.

Produktionen

Die Physiker von Friedrich Dürrenmatt
Pulp Fiction nach Quentin Tarantino