A Christmas Carol
nach Charles Dickens

Eine Kooperation mit dem Ensemble des Theaters im Depot

Premiere:
01.12.2023 – 19:30 Uhr

Weitere Termine:

02.12.2023 – 19:30 Uhr
03.12.2023 – 19:30 Uhr
08.12.2023 – 19:30 Uhr
09.12.2023 – 19:30 Uhr
10.12.2023 – 16:00 Uhr
15.12.2023 – 19:30 Uhr
16.12.2023 – 18:00 Uhr
20.12.2023 – 19:30 Uhr
21.12.2023 – 19:30 Uhr
22.12.2023 – 19:30 Uhr
23.12.2023 – 14:00 Uhr
23.12.2023 – 18:00 Uhr

Die „Szene 10“ zeigt den absoluten Weihnachtsklassiker im neuen Gewand A Christmas Carol in der Backstube.

Das Schauspielensemble der „Szene 10“ besticht bereits durch die Viten seiner SpielerInnen und in diesem Jahr haben sie sich vorgenommen, als Bäckersgesellen und weihnachtliche Geister, Wärme in unseren Herzen zu erzeugen und präsentieren ab dem 01. Dezember 2023 die Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens.

In ihrer über 160-jährigen Existenz hat die Geschichte nichts von ihrer Kraft, ihrer Poesie und ihrer Sendung verloren. Bei Dickens wird, unabhängig von Kultur und Religion, der irdische Weg zur Erlösung vorgestellt, die Grundzüge der Solidargemeinschaft erläutert und jedem Leser vor Augen geführt, was Menschlichkeit und Güte bedeutet.

Charles Dickens phantasievolle Novelle erzählt vom verbissenen alten Kaufmann Ebenezer Scrooge, der kaltherzig und rücksichtslos unglückliche Schuldner quält und seinen Mitmenschen nur mit Misstrauen und Verachtung begegnet. Besonders unter seiner eisgrauen Seele zu leiden haben sein unterbezahlter Gehilfe Bob Cratchit und dessen Familie. Selbst das heranrueckende Weihnachtsfest ist für Scrooge nur lästig und überflüssig. Doch dann, in einer turbulenten Weihnachtsnacht, wird er von drei Geistern heimgesucht, die ihn mit Stationen seines kaltherzigen Lebens konfrontieren …

Der Klassiker wird in einer neuen, überraschenden, ganz und gar „heutigen“ und vor allem komischen Version präsentiert, die nicht nur zur Weihnachtszeit begeistert. Die ZuschauerInnen dürfen gespannt sein auf eine kleine, verzauberte Backstube, die sich in die Welt des Scrooge verwandelt. Hier werden Mehlsieb und Brotteig zum Leben erweckt.

Skurrile Geistererscheinungen, slapstickartige Zeitreisen und turbulente Rollenwechsel verspricht die Inszenierung von Thos Renneberg. Der Essener Schauspieler und Regisseur ist Mitbegründer des Commedia dell’Arte Ensembles „Narratak“, Verfasser von Gauklerhandbüchern und ein Experte für temporeiche, komische Inszenierungen. Er ist der Idee verbunden, im Tragischen nach dem Witz und im Komischen nach der Lyrik zu forschen. Renneberg lässt in seiner neuesten Regiearbeit, einem winterlichen Schneetreiben gleich, nur vier Schauspieler*innen über 30 Figuren spielen und zugleich live auf der Bühne Weihnachtskekse backen.

Wir freuen uns auf einen winterwarmen, froh-vergnüglichen Theaterabend voller schauspielerischer Kapriolen.

Mit: Aless Wiesemann/Sophie Eichelberg/Raphael Batzik/Helge Salnikau
Regie: Thos Renneberg

Idee: Cordula Hein/Thomas Kemper/Sandra Wickenburg/Jörg Hentschel/Thos Renneberg

15€/10€
karten@szene10.de
016099255623

Kinder unter 6 Jahren frei. Die Szene 10 freut sich über eine kleine Spende.

Gefördert durch das Kulturamt und die Projektförderung der Stadt Essen